Personalentwicklung

Personalentwicklung - wichtiges Instrument des Personalmanagements

Gerade wenn es um interne Besetzung einer freigewordenen Stelle – also um interne Personalbeschaffung – geht, ist die Personalentwicklung ein eine nützliche Funktion, um seine vorhanden und eigenen Mitarbeiter auf die neue Stelle vorzubereiten und zu schulen. Dafür gibt es verschiedenste Wege und Möglichkeiten, die Fähigkeiten, Kompetenzen und Kenntnisse des Mitarbeiters zu fördern, weiterzuentwickeln und auf die Anforderungen der neuen Stelle anzupassen.

 


 

Ziel der Personalentwicklung aus Unternehmersicht

  • Anpassung der Qualifikationen der Mitarbeiter auf die Anforderungen der zu besetzenden Stelle
  • Verbesserung der Produktivität / Förderung effektiverer Arbeit
    • dadurch Kostensenkung und Umsatzsteigerung
  • Erfüllen der Anforderungen der Kunden
  • Erfüllen von geänderten gesetzlichen Vorschriften

 

Ziel der Personalentwicklung aus Mitarbeitersicht

  • persönliche Weiterentwicklung -und Bildung
  • verbesserte Aufstiegsmöglichkeiten
  • Sicherung des Arbeitsplatzes
  • besseres Qualitätsprofil

 


 

Phasen der Personalentwicklung

  1. Planungsphase

    1. Ist-Analyse
    2. Personalstand
    3. Festlegung der zu entwickelnden Qualifikationen und Kompetenzen
    4. Entwicklungsziele abgleichen
    5. Budgetierung
    6. Auswahl der potentiellen Teilnehmer
    7. Auswahl der externen Organisationen, Trainer oder Veranstalter
  2. Durchführungsphase

    1. Festlegung der Teilnehmer
    2. Information über Entwicklungsinhalte und Maßnahmen
    3. Unterstützung und Kontrolle der neu gewonnen Kenntnisse
  3. Transferphase

    1. Auswertung in Zusammenarbeit mit Teilnehmer
    2. Informationssicherung und Wissenstransfer organisieren
    3. Kontrolle des Erfolgs

 


Beteiligte bei der Personalentwicklung

Beteiligte bei der Personalentwicklung sind die Personalabteilungen, die Geschäftsleitung, die Unternehmensleitung, der oder die Mitarbeiter, der Betriebsrat, die Vorgesetzten bzw. Abteilungsleiter und die externen Berater und Trainer.

 


 

Maßnahmen der Personalentwicklung

 

 

  • off-the-job (Maßnahmen abseits vom Arbeitsplatz)

    • Fortbildungen durch Seminare, Workshops oder Assessment-Center
    • Voraussetzung: Engagierte und motivierte Mitarbeiter

 

  • near-the-job (Maßnahmen mit Nähe zum Arbeitsplatzes)

    • Fortbildungen durch Qualitätszirkel, Projektarbeiten, Lernpartnerschaften oder Lernstätten
    • Identifikation mit dem Unternehmen und Motivation durch Miteinbezug

 

  • along-the-job (Berufsbegleitende Maßnahmen)

 

  • into-the-job (Berufsvorbereitende Maßnahmen)

    • Fortbildungen bei potentiellen Nachwuchsmitarbeiter wie Führungskräfte
    • Bindung der Mitarbeiter an das Unternehmen
    • wegen Fachkräftemangel, Demographischer Wandel oder beim Recruiting

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.