Aufbauorganisation

Die Ablauforgansiation - Unternehmensführung - Fachwirt und Betriebswirt - IHK

Bei der Organisation von Unternehmen geht es um zwei grundlegende Themen, einmal die Ablauforganisation und einmal die Aufbauorganisation, in der es auch in diesem Beitrag handelt.

 


 

In der Aufbauorganisation werden Strukturen, Funktionen und Hierarchien für ein Unternehmen festgelegt und geregelt. Im Besonderen geht es darum,

  • Aufgaben nach Zuständigkeitsbereichen,
  • Über -und Unterstellungen,
  • Vertretungen und Zusammenarbeit,
  • und Entscheidungs -und Anweisungsbefugnisse festzulegen.

Hier kommen dann weitere Themen wie Einliniensystem, Mehrliniensystem, Stabliniensystem, Matrixorganisation oder die Spartenorganisation auf euch zu, die die jeweiligen Strukturen für ein Unternehmen visuell darstellen und jedem einen Überblick verschaffen sollen. Hier sieht man ganz klar, wer welche Funktion, Verantwortung und Zuständigkeitsbereiche zugeteilt bekommen hat und wer hierarchisch über -oder unter jemanden steht.

Diese Organisationsformen werden gerne abgefragt in Prüfungen von den Fachwirten und sollten unbedingt beherrscht werden!

 


 

Tipp:

Einer der häufigen Aufgabenstellungen in Prüfungen werden sein „Unterscheiden Sie die Ablauforganisation von der Aufbauorganisation!“ oder „Grenzen Sie die Ablauforganisation von der Aufbauorganisation ab!“ 

Diese Aufgabenstellung verwirrt die meisten im ersten Augenblick, jedoch ist nicht wirklich explizit auf die Aufgabenstellung wie „Unterscheiden Sie“ oder „Grenzen Sie ab“ einzugehen, sondern eher zu erläutern, dass man die Ablauforganisation von der Aufbauorganisation nicht wirklich voneinander trennen kann, da ja das eine etwas in der anderen Thematik regelt und steuert.  Somit müssen Sie bei solchen Aufgaben eher den Zusammenhang erklären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.