Autor: kevinlindner

Bedürfnispyramide nach Maslow

Bedürfnispyramide nach Maslow

Maslow war ein US-amerikanischer Psychologe der die Bedürfnispyramide entworfen hat, um die Hierarchie der menschlichen Bedürfnisse zu visualisieren und darzustellen. Die Grafik zeigt die fünf Stufen der Pyramide und Beispiele dazu:

Benchmarking

Benchmarking

Eine der gängigsten Analysen für einen Vergleich von jeglichen Unternehmensdaten – wie Kundenvolumen, Umsatz, Gewinn, Fluktuationsquote, Krankheitsquote, Ausschussquote und noch viele weitere – in Bezug auf den Besten in dem jeweiligen Kriterium. Diese dient einen Vergleichwert zu erlangen, um dann Verbesserungen und Änderungen an den Unternehmensabläufen -oder Strukturen, Besuche bei Kunden, Durchlaufzeiten, Motivation der Mitarbeiter …

+ Read More

Betriebsklima

Betriebsklima

Die Stimmung in einem Unternehmen ist ein wichtiger Faktor, wenn es um die Motivation der Mitarbeitern geht. Es gibt mehrere Einflussfaktoren für das Betriebsklima, bei denen es zu einem großen Teil, die Kompetenzen der Geschäftsleitung und der Führungskräfte betrifft. In dieser Grafik wird sehr schnell klar, das angewandte Führungsstile der Führungskräfte und der Geschäftsleitung, die …

+ Read More

Beurteilungsfehler

Beurteilungsfehler

Es gibt in der Personalführung mehrere Beurteilungsfehler und Effekte die die Sicht eines Beurteilers verändern und zum negativen gegenüber dem Beurteilten entwickeln, ohne wirklich auf seine fachlichen oder persönlichen Fähigkeiten und Kompetenzen einzugehen.       Beurteilungsfehler:   Übernahemfehler: = Verzerrung der Beurteilung durch das Wiederholen von älteren bzw. früheren Beurteilungen und durch das das …

+ Read More

Kreativitätstechniken (Brainstorming, Brainwriting, Mind-Mapping)

Kreativitätstechniken (Brainstorming, Brainwriting, Mind-Mapping)

Es gibt drei gängig genutzte und populäre Kreativitätstechniken – Brainstorming, Brainwriting und das Mind-Mapping. Diese Techniken werden häufig genutzt um zu Aufgaben, Problemen und Projekten eine Lösung, eine Strategie oder andere Arten der Bewältigung zu erörtern. Die Kreativitätstechniken sollen – wie der Name schon sagt – die kreativen Lösungsansätze von dem Team oder der (Projekt-)Gruppe …

+ Read More

Gruppenkohäsion

Gruppenkohäsion

Die Kohäsion einer Gruppe ist der Zusammenhalt auf Basis gleicher Wertevorstellungen und gemeinsamer Normen und das daraus erstandene „Wir-Gefühl“ von Gemeinsamkeit und Zugehörigkeit. Ob die Kohäsion zustande kommt oder wie stark sie ist, hängt von mehreren Faktoren ab, diese sind:   Größe der Gruppe (kleinere Gruppe wachsen und verbinden sich schneller miteinander; das „Wir-Gefühl“ ist …

+ Read More

Gegenstromplanung

Gegenstromplanung

Es gibt zwei verschiedene Arten von Planung, die jeweils andere Vorteile und Nachteile/Probleme mit sich bringen: die „Top down“ -und die „Bottom up“-Methode. Die Gegenstromplanung versucht hierbei die beiden Planungsarten zu verbinden und die Vor-und Nachteile des anderen auszuschalten, jedoch gibt es dabei dann zwar „nur“ noch ein Problem, jedoch kann sich dieses Problem nicht …

+ Read More

Gleichbehandlungsgesetz (AGG)

Gleichbehandlungsgesetz (AGG)

Das AGG (Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz) regelt die Verbote der Benachteiligung (bei z.B. Bewerbern) wegen gewisser Eigenschaften:       Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz – AGG Regelt die Verbote der Benachteiligung wegen: Rasse Weltenanschauung Religion Herkunft Sexueller Identität Geschlecht Behinderung Alter    

Phasen der Gruppenbildung

Phasen der Gruppenbildung

Wenn neue Gruppen aufeinander treffen, um eine Aufgabe oder eine Problemstellung konstruktiv zu lösen, werden vier Phasen der Gruppenbildung (meist unbewusst) durchgegangen, um sich dann auf die Hauptaufgabe und die Problemlösung zu fokussieren.         Phasen der Gruppenbildung:   Forming / Orientierungsphase: = hier trifft sich die neue Gruppe mit allen Beteiligten zum …

+ Read More

formelle und informelle Gruppen

formelle und informelle Gruppen

Gruppen gibt es viele, aber welche sind Gruppen nach Anordnung und welche entstehen einfach so? Als Führungskraft oder Abteilungsleiter, kann ich mehrere Personen eine Gruppe bilden lassen, weil ich es so angeordnet und weil ich diese Menschen ausgewählt habe, oder ich sehe zu, wie in meiner Abteilung die Gruppen sich selber finden. Man unterscheidet also …

+ Read More